3 Nov

Ökotourismus auf Hawaii

In den letzten Jahrzehnten hat sich in Hawaii Hawaii eine besonders schonende Art des Tourismus entwickelt – der Ökotourismus, und das hat einen Grund. Das besonders sensible und Komplexe Ökosystem des pazifischen Inselarchipels kann leicht durch Einflüsse von außen aus dem Gleichgewicht kommen. Daher hat man sich auf Hawaii darauf verschrieben, zunehmend lokale Tiere und Pflanzen davor zu bedrohen, irgendwann auszusterben.

Sowohl den Ureinwohnern als auch den zugewanderten Hawaiianern ist es heute wichtig, einen respektvollen Umgang mit der Natur zu pflegen. Dazu gehört auch, die Besucher in die jahrhundertelangen Traditionen der Landwirtschaft einzuweihen und dadurch diese Kultur für nachfolgende Generationen zu bewahren.

Wer sich als Besucher für Ökotourismus interessiert, kann an diversen landwirtschaftlichen Touren teilnehmen oder das faszinierende Ökosystem Hawaiis auf botanischen Touren kennenlernen.

Auf Kauai empfiehlt sich insbesondere eine Taro-Tour. Sie besuchen eine Farm, die die bedeutendste hawaiianische Knolle Taro anbaut. Sie wird in Hawaii ähnlich wie bei uns die Kartoffel eingesetzt und häufig als eine Art Püree als Beilage gereicht. Aber auch der berühmte Kauai-Kaffee wird auf der Insel kultiviert.

Auf Oahu können Sie ein ganz besonders nachhaltiges Gastronomiekonzept kennenlernen, das sogenannte “Farm-to-Table”, bei dem ein besonderes Augenmerk darauf gelegt wird, einheimische Pflanzen in die Küche miteinzubeziehen.

Walfreude können an der Südküste von Dezember bis Mai Buckelwale beobachten.

Auf Molokai erfahren Sie, dass Hawaii nicht nur ein wichtiger Exporteur von Ananas ist, sondern dass die Inselgruppe auch der größte Macadamianuss-Produzent der ganzen Welt ist. Bei einer Tour auf Purdy’s Natural Macadamia Nut Farm können Sie sich selbst davon überzeugen.

Wenn Sie dachten, Lavendel wächst nur in der südfranzösischen Provence, dann werden Sie auf Maui eines Besseren belehrt. Denn auf dieser Insel leuchten nicht nur Zuckerbüsche, sondern auch violette Lavendelfelder.

Auch auf der Nobelinsel Lanai mit all seinen Luxusressorts werden Naturliebhaber fündig, wenn sie sich erst einmal auf wackeligen Schotterstraßen zum Inselinneren vorgekämpft haben.