21 Jan

Hawaii – wo Urlaubsträume wahr werden

Wer an Hawaii denkt, der denkt an Blütenkränze, exotische Tänzerinnen in Baströcken, Surfer, traumhaft schöne Strände und Vulkane.

Tatsächlich sind das nicht nur Klischees, sondern Fakten, die der Hawaii-Besucher auf der unglaublichen Inselwelt im Pazifik live erleben kann.

Aloha

Beginnen wir mit Aloha – eigentlich bedeutet dieser vielgehörte Begriff nichts anderes als “Leben” und ist für die Hawaiianer gleichzeitig ein Synonym für Nächstenliebe, Zuneigung, Tradition, Lebensfreude, Mitgefühl und Liebe. Eng verbunden mit Aloha ist der Hula-Tanz, den die Missionare, die im 19. Jahrhundert auf die Inseln kamen, angeblich aufgrund seiner Unzüchtigkeit verboten.

Wahrscheinlich haben die hawaiianischen Schönheiten, die ihre Hüften zu rhythmischer Trommelmusik geschwungen haben und Blütenkränze auf brauner Haut trugen, die christlichen Mönche stark irritiert. Das kann man den Mönchen aus dem 19. Jahrhundert wohl nicht allzu übel nehmen.

Traumstrände

Obwohl der Tourismus seit Jahren die Haupteinnahmequelle Hawaiis ist, haben die vielen Besucher der Schönheit hawaiianischer Strände keinen Abbruch getan. Kilometerlange weiße Sandstrände und einsame Buchten, von Palmen gesäumt: Das ist es, was man sich unter einem Urlaub in der Südsee vorstellt, und das ist genau das, was man auf Hawaii auch vorfindet.

Surfer

Hawaii ist das Mekka für alle Surfer Surfheld der Welt, denn nirgendwo gibt es höhere Wellen als auf den pazifischen Inseln. Dabei muss man bei weitem noch kein Surfprofi sein, um die hawaiianischen Wellen zu reiten. Anfänger treffen sich vor allem rund um Waikiki Beach auf der Insel Oahu. Sie können dort in zahlreichen Surfschulen das Wellenreiten erlernen und sich auch das nötie Equipment ausleihen.

Vulkane

Auf der größten Insel Hawaiis, Hawaii Island oder auch Big Island genannt, findet man die meisten, zum Teil noch sehr aktiven Vulkanes des Achipels. Das ist auch der Grund, warum die Insel nach wie vor wächst, denn mächtige Lavaströme fließen oft hunderte von Metern bis ins Meer hinein. Einen Blick auf zwei der aktivsten Vulkane der ganzen Welt – den Mauna Loa und den Kilauea – kann man im Volcanoes Nationalpark werfen.